Sozial und unternehmerisch: das Augustinum

Gesellschaftliche Verantwortung in allen Unternehmensbereichen

Als Unternehmen, das sich ökumenisch überzeugt den christlichen Werten verpflichtet sieht, übernimmt das Augustinum Verantwortung für Gesellschaft, Umwelt und die Gesamtwirtschaft. Alle Gewinne fließen in die Arbeit für die gemeinnützigen Zwecke des Augustinum zurück: die Förderung der Jugend- und Altenhilfe, die Behindertenfürsorge, Bildung, Erziehung und öffentliches Gesundheitswesen.

Gesellschaftliche Verantwortung wird im Augustinum in allen Unternehmensbereichen aktiv gelebt. Wir im Augustinum setzten deshalb auf eine transparente Kommunikation nach innen und nach außen sowie auf die Wertschätzung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich unter anderem in Förder- und Weiterbildungsprogrammen und in zusätzlichen Sozialleistungen niederschlägt.

Seit 2000 verleiht das Augustinum regelmäßig den euward: Den Europäischen Kunstpreis für Malerei und Grafik im Kontext geistiger Behinderung. Er ist einer der prominentesten Förderpreise für die Arbeiten von Künstlern mit geistiger Behinderung und hat es sich zur Aufgabe gemacht, diesen weithin noch unbekannten Außenseitern ein professionelles Forum zu bieten. Eine prominent besetzte Expertenjury wählt jeweils aus den europaweiten Einsendungen die besten aus. Die Arbeiten der Preisträger und der nominierten Teilnehmer werden in einer Ausstellung einem breiten Publikum zugänglich gemacht. 2018 wird der euward zum 7. Mal verliehen. Die Werke der Preisträger und der übrigen Nominierten – insgesamt 17 Künstlerinnen und Künstler – sind vom 22. Juli bis zum 9. September 2018 im Buchheim Museum der Phantasie in Bernried am Starnberger See zu sehen. Mehr Infos unter www.euward.de.

Mit der Spendenplattform Möglichmacher unterstützt die Augustinum Gruppe zudem einrichtungsübergreifend außergewöhnliche soziale Projekte, für die keine Fördermittel des Kostenträgers bereitstehen. Als Initiative aus den Pädagogischen Einrichtungen des Augustinum gestartet, will die MÖGLICHMACHER-Kampagne langfristig auch zusätzliche Angebote für Menschen mit Demenz in unseren Wohnstiften und Sanatorien sowie Spendenaktionen für außergewöhnliche Projekte anderer Organisationen unterstützen. Das Augustinum wird so seinem gesellschaftlichen Auftrag gerecht. Kooperationen mit lokalen Bildungszentren, Lebenshilfen und Kirchengemeinden sind im Augustinum schon seit vielen Jahren selbstverständlich im nachbarschaftlichen Miteinander. Daran knüpft die Möglichmacher-Kampagne an. Mehr Infos unter www.moeglichmacherwerden.de.

Zudem unterstützt das Augustinum den Deutschen Reporterpreis, die Aktion Sühnezeichen Friedendienste e.V. und den Verein Gegen Vergessen - für Demokratie e.V.