Nachrichten und Service für Presse und Medien

Ansprechpartner

Matthias Steiner
Leiter Unternehmenskommunikation Pressesprecher
Telefon 089 / 7098-540

Bettina Dobe
stv. Pressesprecherin
Telefon 089 / 7098-543
09.07.2020 / München

Rückkehr zum Alltag in den Augustinum Residenzen

„Immer öfter fühlt es sich schon wieder an wie vor Corona“, so beschreiben Bewohnerinnen und Bewohner in den bundesweit 23 Seniorenresidenzen des Augustinum das Leben in den Häusern, das sich nach Wochen des vorsorglichen Lockdowns inzwischen in vielerlei Hinsicht wieder normalisiert hat. Auch Interessentinnen und Interessenten können sich wieder im Haus umsehen, neue Bewohnerinnen und Bewohner wieder einziehen.

Im März hatten auch die Augustinum Seniorenresidenzen umfangreiche Maßnahmen zum Schutz vor dem Coronavirus ergriffen. Alle Veranstaltungen wurden abgesagt, externe Besucher durften nicht mehr kommen, die Restaurants wurden geschlossen, Bewohnerinnen und Bewohner wurden täglich mit Frühstück, Mittag- und Abendessen an der Appartementtür versorgt, Maskenpflicht und Abstandsgebot eingeführt. Inzwischen hat sich das Leben im Augustinum weitgehend normalisiert. Die Restaurants sind wieder geöffnet, wobei der Besuch weiterhin nur mit den in der Gastronomie geltenden Abständen möglich ist.

Und nachdem zwischendurch Abwechslung mit Musik- und anderen Darbietungen meist im Garten stattfand und nur von den Balkonen aus zu erleben war, gibt es bereits jetzt oder im Laufe des Monats auch in den Konzert- und Theatersälen der Häuser wieder Veranstaltungen – wenn auch weiterhin ohne Gäste von außen und nur für Bewohner, mit begrenzter Platzzahl und mit Abstand. So stehen in den nächsten Wochen Kinofilme oder sogar ein ganzer Filmsommer auf dem Programm, Konzerte von Beethoven bis Big Band und Jazz, Vorträge und Auftritte einer Stelzenperformance.

„Der Alltag kehrt ins Augustinum zurück“, freut sich der für die Residenzen verantwortliche Geschäftsführer Dr. Johannes Rückert, „dabei sind wir dankbar für das große Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, mit dem wir insgesamt gut durch das Corona-Frühjahr gekommen sind.“ Bundesweit hatten die Häuser 14 Bewohner mit einer Infektion zu verzeichnen, vier sind mit dem Virus verstorben, zehn wieder genesen. „Auch die Besonnenheit der Bewohnerinnen und Bewohner hat dazu beigetragen, dass wir heute frei von Infektionen sind“, so Rückert, „aber wir bleiben natürlich vorsichtig.“ Maskenpflicht und Abstand gelten zum Beispiel auch für Angehörigenbesuche.

Nach vorheriger Terminvereinbarung können sich auch Interessenten wieder in den Häusern informieren und einen eigenen Eindruck vom Leben im Augustinum mitnehmen. Auch Einzüge sind möglich: „Wir begrüßen in allen Augustinum Residenzen wieder neue Bewohnerinnen und Bewohner“, berichtet Rückert. „Die Nachfrage ist ungebrochen, denn gerade in diesem Jahr hat sich gezeigt, wie wertvoll unser umfangreicher Service und die Betreuung für ein aktives und zugleich sicheres Leben im Alter sind.“ Das bestätigt auch Susanne Heyng, Bewohnerin im Augustinum München-Nord und Mitglied der bundesweiten Bewohnervertretung im Augustinum: „Das Augustinum hat uns gut durch das besondere Frühjahr gebracht, und jetzt genießen wir, dass unser gewohntes Leben wieder einzieht. Immer öfter fühlt es sich schon wieder wie vor Corona an.“

Download Presseinfo (PDF)

Foto: augustinum-stelzenperformance.jpg
Entertainment im Augustinum: Auf dem Programm stehen wieder Vorträge, Filme und Konzerte und andere Events. Hier präsentieren sich kostümierte Stelzenläuferinnen des Frankfurter Ensembles „Gage Stelzenkunst“ im Park des Augustinum Bad Soden mit einer fantasievollen Inszenierung. Foto: Augustinum