Nachrichten und Service für Presse und Medien

Ansprechpartner

Matthias Steiner
Leiter Unternehmenskommunikation Pressesprecher
Telefon 089 / 7098-540

Bettina Dobe
stv. Pressesprecherin
Telefon 089 / 7098-543
03.12.2019 / München

Otto-Steiner-Schule und Tagesstätte: Teilabriss und Neubau ab 2020

In einem umfangreichen Bauvorhaben erneuert das Augustinum ab dem Frühjahr 2020 die Otto-Steiner-Schule und die Augustinum Tagesstätte in der Rainfarnstraße im Münchner Stadtteil Hasenbergl. Die Otto-Steiner-Schule, staatlich anerkanntes privates Förderzentrum mit dem Schwerpunkt geistige Entwicklung, wird teilweise abgerissen und neu gebaut. Während der rund zweijährigen Bauphase zieht der Schul- und Tagesstättenbetrieb in ein Container-Gebäude auf dem Gelände der Samuel-Heinicke-Realschule des Augustinum in München-Nymphenburg.

In den Faschingsferien 2020 sollen 20 Klassen mit insgesamt rund 200 Schülerinnen und Schülern und 9 Tagesstättengruppen mit gut 70 betreuten Kindern in das Übergangsgebäude ziehen (die übrigen rund 130 Schüler der Otto-Steiner-Schule gehen in Partnerklassen an Regelschulen oder in eine benachbarte Außenstelle und sind von dem Umzug nicht betroffen). Fachräume für Sport und Heimwerken der Samuel-Heinicke-Realschule werden dann von beiden Schulen genutzt. Im Schuljahr 2022/23 soll der Schul- und Tagesstättenbetrieb wieder an die Rainfarnstraße zurückkehren. „Insgesamt erhalten wir mit dem Um- und Neubau ein neuwertiges modernes Gebäude, das bestens an die Bedürfnisse der Schülerinnen und Schüler angepasst ist“, freut sich Augustinum Geschäftsführer Dr. Matthias Heidler, „und städtebaulich fügt sich die Schule ins Gesamtbild der Rainfarnstraße ein.“

Die Kosten für Um- und Neubau belaufen sich auf rund 36 Millionen Euro. Die Regierung von Oberbayern unterstützt das Bauvorhaben mit 22,2 Millionen Euro. „Die Schule wird großzügiger gebaut und an aktuelle pädagogische Anforderungen angepasst“, erläutert Schulleiterin Heidi Trunsky-Wagner. Das Raumkonzept ermöglicht es den Pädagogen, auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der Kinder und Jugendlichen gezielt einzugehen. So bekommt jedes Klassenzimmer einen kleinen Nebenraum als Rückzugsbereich, zudem werden hochwertige Fachräume geschaffen. Es ist es auch möglich, die Flure zu integrieren und hier Lerninseln einzurichten. Sanierung und Erweiterung orientieren sich an dieser Stelle am Münchner Lernhauskonzept.

Die heilpädagogische Tagesstätte des Augustinum wird im neuen Gebäudeteil untergebracht, die bisherige Doppelnutzung von Zimmern entfällt. Geplant sind 15 Gruppenräume, die mit verschiedenen Bereichen zum Essen, zum Spielen oder für den Rückzug strukturiert sind. Einige Räume sind nach dem sogenannten Würzburger Modell geplant: Sie bekommen Einbauten aus Holz und bieten den Kindern Nischen und Zwischenebenen, wo sie sich alleine beschäftigen oder in Kleingruppen zusammenfinden können. „Dadurch vermitteln die Räume Geborgenheit und Struktur und unterstützen die Pädagogik der Tagesstätte“, so Tagesstätten-Leiterin Anne Heuberger.

Bild: augustinum-otto-steiner-schule.jpg
Otto-Steiner-Schule und Tagesstätte des Augustinum an der Rainfarnstraße nach dem Um- und Neubau. Links die flache neue Turnhalle, direkt daneben die Räume der Tagesstätte, im übrigen Baukörper ist die Otto-Steiner-Schule untergebracht. Im Hintergrund (weiß) die Seniorenresidenz Augustinum München-Nord, die direkt an das Gelände anschließt. Grafik: Sommersberger Architekten und Ingenieure

Download Presseinfo (PDF)
Die PDF-Datei enthält auch weitere Detailangaben zu dem Bauvorhaben.