Nachrichten und Service für Presse und Medien

Ansprechpartner

Matthias Steiner
Leiter Unternehmenskommunikation Pressesprecher
Telefon 089 / 7098-540

Bettina Dobe
stv. Pressesprecherin
Telefon 089 / 7098-543
19.09.2019 / München

Neuer Garten dank Spenden für die Frühförderstelle

Der Garten der Augustinum Frühförderstelle Dülferstraße in München wurde mit neuen Spiel- und Fördergeräten für Kinder mit Entwicklungsverzögerungen oder Behinderungen ausgestattet und am Donnerstag, 19. September, offiziell eröffnet. Symbolisch übergab die Geschäftsführerin der „Allianz für Kinder in Bayern e.V.“, Châu Báu Tang-Rupp, gemeinsam mit Spendenpatin Alexandra Seibold, Leiterin der Vertriebsdirektion München, und Horst Klüpfel, ehrenamtlicher Botschafter der „Allianz für Kinder in Bayern e.V.“, an die Leiterin der Augustinum Frühförderstelle, Eva Kübelbäck, einen Spendenscheck in Höhe von 5.000 Euro. Der Umbau konnte auch dank der Spenden des Vereins realisiert werden, der zum Versicherungsunternehmen Allianz gehört und gemeinnützige Hilfsprojekte im Freistaat unterstützt, sowie durch Spenden von Privatpersonen. Der Kostenträger finanziert die Umgestaltung nicht.

Gebaut wurden ein Balancierstamm und ein ebenerdiges Trampolin; sie ergänzen bereits vorhandene Klettermöglichkeiten und die Naturhütte. Schon in den Sommermonaten konnten die Kinder die therapeutischen Geräte nutzen. „Wir freuen uns, dass wir mit den Spenden den Garten umgestalten konnten”, so Leiterin Eva Kübelbäck.  “Wenn man sieht, mit welchem Eifer Kinder, die motorisch beeinträchtigt sind, hüpfen, balancieren und hangeln – da geht einem richtig das Herz auf”, sagt Kübelbäck. Auch Châu Báu Tang-Rupp, Geschäftsführerin der „Allianz für Kinder in Bayern e.V.“, freut sich: „Große Hilfe für kleine Schritte! Es ist schön zu sehen, dass die Spendengelder unserer Vertreterinnen und Vertreter so wirksam für die Kinder eingesetzt werden.“

Viele der mehr als 350 Kinder in den Frühförderstellen des Augustinum, die von der Geburt bis zur Einschulung individuell gefördert werden, haben massive Entwicklungsverzögerungen oder Behinderungen im motorischen Bereich: „Einige können ihre Beine kaum abwechselnd anheben, den Fuß nicht richtig abrollen, trauen sich nicht zu klettern oder haben in ihrer bisherigen Entwicklung die körperliche Bewegung einfach kaum kennengelernt“, erzählt Kübelbäck. Im neu gestalteten Bereich können die Kinder mit Unterstützung der Therapeutinnen die Beinbewegungen und Kräftigung der Muskulatur ungezwungen zu trainieren und vor allem das tun, was Kinder lieben: im Freien spielen und toben.

Über die Augustinum Gruppe

Das Augustinum ist mit seinen bundesweit 23 Residenzen Marktführer im gehobenen Seniorenwohnen. Weitere Unternehmensbereiche der Augustinum Gruppe sind zwei stationäre Pflegeeinrichtungen (vorwiegend für Menschen mit Demenz), die Klinik Augustinum München (Fachklinik für Innere Medizin mit angeschlossener Herzchirurgie) sowie die Pädagogischen Einrichtungen mit Frühförderstellen, Tagesstätten, Werkstätten, Förderbereichen, Wohnstätten, Schulen und Internaten für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit geistiger und Mehrfachbehinderung, Hörschädigung und besonderem Förderbedarf. Das Augustinum ist gemeinnützig und Mitglied im Diakonischen Werk der evangelischen Kirche.

Über die Allianz für Kinder in Bayern e.V.

Die Allianz für Kinder in Bayern e.V. unterstützt gemeinnützige Hilfsprojekte zugunsten bedürftiger Kinder und Jugendlicher im Freistaat. Im Fokus stehen junge Menschen, die aufgrund ihrer geistigen, körperlichen oder sozialen Benachteiligung besondere Förderung benötigen. Die Spenden werden größtenteils bei regionalen Veranstaltungen und Tagungen des Versicherungsunternehmens gesammelt. Die Projektförderung wird von Allianz Mitarbeiter*innen oder Allianz Vertreter*innen initiiert und beantragt. Diese tragen auch zur Finanzierung der Spendensummen bei. 2018 zahlte Allianz für Kinder in Bayern e.V. rund 200.000 Euro an über 60 regionale Projekte.

Download Presseinfo (PDF)