Nachrichten und Service für Presse und Medien

Ansprechpartner

Matthias Steiner
Leiter Unternehmenskommunikation Pressesprecher
Telefon 089 / 7098-540
12.04.2021 / München

Corona‐Impfungen im Augustinum

Die Erstimpfungen gegen das Corona-Virus durch Mobile Impfteams in den Seniorenresidenzen und in weiteren Einrichtungen des Augustinum sind bundesweit abgeschlossen. Seit Jahresbeginn wurden knapp 6.400 Bewohner*innen und Klient*innen durch Mobile Impfteams in den Häusern geimpft, mehr als die Hälfte bereits auch mit der zweiten Dosis; für die Bewohner*innen im Augustinum Freiburg fand ein Sammeltermin im lokalen Impfzentrum statt.

Geimpft wurden dabei knapp 5.800 Bewohner*innen aller 23 Seniorenresidenzen, außerdem Bewohner*innen und Klient*innen der beiden stationären Pflegeeinrichtungen des Augustinum (Itzel-Sanatorium in Bonn-Oberkassel und Sanatorium Schwindegg im Lkr. Mühldorf in Oberbayern) und in den Wohnstätten und Werkstätten des Augustinum für Menschen mit Behinderung im Großraum München. Mehrere hundert Bewohner*innen der Seniorenresidenzen haben sich darüber hinaus individuell im jeweiligen Impfzentrum impfen lassen. Bei den Impfterminen in den Häusern wurden auch mehr als 1.500 berechtigte Mitarbeiter*innen geimpft, weitere berechtigte Mitarbeiter*innen individuell in den lokalen Impfzentren.

Die Zahl der Corona-Infektionsfälle in Häusern und Einrichtungen des Augustinum ist seit Anfang März auf wenige Einzelfälle zurückgegangen. Derzeit (Stand 12.04.2021) gibt es unter Bewohner*innen und Klient*innen 2 bestätigte Infektionsfälle im Augustinum Essen bzw. im Augustinum Stuttgart-Sillenbuch, die Betroffenen werden im Haus isoliert betreut bzw. im Krankenhaus versorgt. Unter den Mitarbeiter*innen des Augustinum gibt es derzeit bundesweit 8 Infektionsfälle, die Betroffenen sind jedoch nicht im Dienst und kehren erst nach ärztlicher Freigabe zurück.

In der Augustinum Klinik München werden derzeit (Stand 12.04.2021) 4 Patient*innen mit Corona-Infektion behandelt, 2 davon auf der Intensivstation. Auch die Augustinum Klinik beobachtet, dass anders als in der ersten und zweiten Corona-Welle vermehrt jüngere Patient*innen erkranken und intensivmedizinisch versorgt werden müssen.

Das Augustinum ist mit seinen bundesweit 23 Residenzen Marktführer im gehobenen Seniorenwohnen. Weitere Unternehmensbereiche der Augustinum Gruppe sind zwei stationäre Pflegeeinrichtungen (vorwiegend für Menschen mit Demenz), die Augustinum Klinik München (Fachklinik für Innere Medizin mit angeschlossener Herzchirurgie) sowie die Pädagogischen Einrichtungen mit Frühförderstellen, Tagesstätten, Werkstätten, Förderbereichen, Wohnstätten, Schulen und Internaten für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit geistiger und Mehrfachbehinderung, Hörschädigung und besonderem Förderbedarf. Das Augustinum ist gemeinnützig und Mitglied im Diakonischen Werk der evangelischen Kirche.

Download Presseinfo (PDF)