Nachrichten und Service für Presse und Medien

Ansprechpartner

Matthias Steiner
Leiter Unternehmenskommunikation Pressesprecher
Telefon 089 / 7098-540
05.04.2022 / München

60 Jahre Augustinum Freiwilligendienste: Spenden-Wette um 6.000 Euro für eine Kinder-Spiele-Insel

Eine Spenden-Wette gehen die Freiwilligendienste im Augustinum anlässlich ihres 60-jährigen Bestehens ein: 6.000 Euro sollen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) und im Bundesfreiwilligendienst (BFD) für eine Spiele-Insel in der Augustinum Frühförderstelle in der Muthmannstraße in München-Fröttmaning sammeln – wenn das klappt, legt das Betreuungsteam der Augustinum Freiwilligendienste noch einmal 600 Euro oben drauf. „Mut(h)-Mach-Insel“ heißt die Aktion, die Kindern mit Entwicklungsverzögerung oder Behinderung in der Frühförderstelle zugutekommen soll. Spender können sich im Internet unter www.augustinum.de/mutmachinsel beteiligen.

„Wetten, dass ihr es nicht schafft, bis zum 24. Juni 6.000 Euro für eine Spiele-Oase im Freien namens Mut(h)-Mach-Insel zu sammeln“, so fordert das Augustinum seine derzeit mehr als 200 Freiwilligen im FSJ und im BFD zu kreativen Aktionen heraus. Ob sie Waffeln backen, Sommerdrinks mixen, bei Reparaturen unterstützen oder Konzerte organisieren – jede Idee, die dazu beiträgt, 6.000 Euro zusammenzubekommen, ist willkommen. Einzige Bedingung: Die Freiwilligen, die ihren Dienst in den Seniorenresidenzen, in der Klinik oder in den Pädagogischen Einrichtungen des Augustinum leisten, sollen den Bewohner*innen, den Patient*innen oder den betreuten Kindern und Jugendlichen mit ihrer Aktion eine Freude machen und dafür um Spenden werben.

Werden die 6.000 Euro (und damit auch der Augustinum-Aufschlag von 600 Euro) erreicht, bauen ausgewählte Freiwillige am 21. und 22. Juli gemeinsam mit einem Spielplatzgestalter die „Mut(h)-Mach-Insel“ mit Balancierelementen, Spaß- und Fördermöglichkeiten für die rund 140 Kinder der Augustinum Frühförderstelle in der Muthmannstraße auf. Die Insel, eine Hütte mit Kletterrampe, Hängebrücke und Rutsche, dient Kindern bis zum 7. Lebensjahr als Abenteuerzone und Rückzugsort und schult dabei die motorischen Fähigkeiten.

Mit der Spenden-Wette feiern die Freiwilligendienste im Augustinum ihr 60-jähriges Bestehen. Seit 1962 haben mehr als 4.000 junge Menschen ein Freiwilliges Soziales Jahr oder einen Bundesfreiwilligendienst in den Seniorenresidenzen, der Klinik, den heilpädagogischen Einrichtungen, Sanatorien und Schulen des Augustinum geleistet. Die Freiwilligendienste werden vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie vom Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales gefördert und ermöglichen jedes Jahr mindestens 200 Plätze im FSJ oder im BFD in mehr als 30 Einsatzstellen im Augustinum in ganz Deutschland. Das nächste Freiwilligenjahr startet im September – Infos für Interessent*innen gibt’s unter www.augustinum-freiwilligendienste.de.

Foto: 220405-augustinum-spenden-wette.jpg
Eine pädagogische Fachkraft unterstützt ein Kind beim Balancieren über ein Kletter-Element. Foto: Augustinum.

Download Presseinfo (PDF)