Sozial und unternehmerisch: das Augustinum

Einer der führenden Sozialdienstleister in Deutschland

Die Ursprünge des Augustinum liegen mittlerweile 60 Jahre zurück: Gegründet wurde das Unternehmen 1954 von Pfarrer Georg Rückert als „Verein zur Errichtung eines Schülerheimes“ in München. Bis heute ist daraus eines der führenden sozialen Dienstleistungsunternehmen mit mehr als 4.000 Beschäftigten in ganz Deutschland gewachsen.

„Philadelphia“, die geschwisterliche Zuwendung zum Mitmenschen, ist der Anspruch des Augustinum in allen Geschäftbereichen. Deswegen findet sich das Zeichen für das griechische „Phi“ im Logo. Das Augustinum ist gemeinnützig, bekennt sich bewusst zu den christlichen Werten und ist Mitglied im Diakonischen Werk der evangelischen Kirche.

Das Dach der Augustinum Gruppe ist die Augustinum Stiftung, die über die Bindung der Arbeit und des Vermögens an den ideellen Zweck des Augustinum wacht. Unter diesem Dach wird die Unternehmensführung von der gemeinnützigen Augustinum GmbH verantwortet, deren Gesellschafterin die Stiftung ist. Die Augustinum GmbH führt alle nachgeordneten Tochtergesellschaften, in denen die einzelnen Geschäftsbereiche des Augustinum organisiert sind.